<

Kategorien-Archiv externer Datenschutzbeauftragter

2022.07.05 Umgang mit Auskunftsersuchen von Betroffenen (Qualifikation)

#dtnschtz #blog #speisekarte Teilnahme am Webinar mit Fortbildungsbescheinigung.
Mit dem Auskunftsersuchen habe ich mich schon vorher intensiv beschäftigt und es ist auch immerwieder Thema bei meinen Kunden und Bestandteil von Schulungen. Zudem habe ich Hilfestellungen entwickelt, damit auf ein Auskunftserersuchen effektiv und vollständig reagiert werden kann. Somit können Eskalationen vermieden werden.

Stichworte: , , , , ,

2022.06.24 Beitrag Digitaltag 2022

Mein offizieller Beitrag zum Digitaltag 2022.
So oder so im Büro: 10 Fragen, 10 Antworten in 5 Minuten für Datenschutz und Datensicherheit.
Schaffst du die 100 Punkte?

Wie es wirklich ist, ist dir bekannt. Doch wie sollte es im Sinne von Datenschutz/Datensicherheit sein?

/
Transparenz:
+ Es werden keine persönlichen Daten abgefragt und erfasst.
+ Du bist und bleibst bei diesem Quiz anonym.
Tracking:
+ Es werden anonymisierte Daten (also ohne Personenbezug) durch das Tool 'Matomo' erfasst.
+ Es findet keine Datenweitergabe an Dritte statt.
Cookies:
+ Es wird ein erforderlicher Cookie
zur Durchführung des Quiz gesetzt:
"aquiz_user" mit der Speicherdauer von 31 Tagen.
Nur mit dem Cookie ist der Test möglich.
Cookies kannst Du selber löschen, indem Du im Browser die Cookies löschst.
Das Quiz:
+ Es sind 10 Fragen zu beantworten, für die Du zwischen 1 und 10 Minuten benötigst.
+ Es ist generell nur eine Antworten möglich (entweder oder)
+ Nach jeder Frage bekommst Du das Ergebnis angezeigt.
+ Rot falsch, grün richtig mit erklärenden Hinweistext zur Lösung.
Ergebnis:
+ Am Ende erfährst Du Deine gesamte Punktzahl und wieviel Fragen Du richtig beantwortet hast.

Lorenz Macke, der Datenschutzbeauftragte aus Hannover, wünscht viel Spaß und Erfolg.
Quiz starten
Telefonanruf:
Verhalten gegenüber Dritten
Der Betrieb verarbeitet meine Personaldaten. Ich bin mit der Verarbeitung unzufrieden (Gehaltsabrechnung liegt offen herum):
Verhalten im Büro
Tiere im Büro oder Tiere zu Hause:
Verhalten im Büro
Handy:
Verhalten im Büro
Bei einer Videokonferenz passiert etwas Lustiges im Hintergrund:
Verhalten während der Arbeit
Dateien speichere ich:
Verhalten im Büro
Passwort:
Verhalten im Büro
Falls ich doch einen Firmen-USB Stick verwende, dann:
Verhalten im Büro
Feierabend Unterlagen mit personenbezogen Daten:
Verhalten im Büro
Kaffeetasse:
Schreibtisch
Antworten prüfen
Betriebe mindern Ihr Risiko durch Schulung der Mitarbeitenden.
Mehr zu der Schulungspflicht und wie diese erfüllt werden kann, auf dieser Webseite www.DtnSchtz.de


Ideal ist es, wenn es bereits so ist wie es sein sollte. DANKE dass du mitmachst!

Archiv: https://www.dtnschtz.de/tag/digitaltag/

Noch mehr Fragen beantworten? Dann weiter unter Schulung-Quiz

Vorabinformationen im PDF Online Schulung Datenschutz Preise.

Fragen, Anregungen, Anfragen, Schulungsanfragen, Vortragsanfragen und mehr gerne per Kontakformular.

Es schreibt der persönlicher externer Datenschutzbeauftragter
Lorenz Macke (Hannover)

externer Datenschutzbeauftragter

Stichworte: , , , , , , ,

2022.06.20 Datenschutzbeauftragten Treffen Hamburg


Fachlicher und privater Austausch mit anderen Datenschutzbeauftragten in Hamburg. Bisher kannten wir uns nur aus einem Forum bzw. von Videokonferenzen. Ein schöner und intensiver persönlicher Kontakt.

Stichworte: , , ,

Datenschutz Beratung

zu technischen und organisatorischen Maßnahmen ab 99€ pro Stunde (inkl. Mwst).
Der Workshop, die Schulung, das Gespräch zum Thema Datenschutz und Datensicherheit.
! Die Rechtsberatung ist den Anwälten vorbehalten !
Weitere Information zur Beratung durch den Datenschutzbeauftragten
oder direkt per Telefon 0511 55 19 11
Für Ihren Termin mit Lorenz Macke zusätzliche Kontaktmöglichkeiten

Stichworte: , , , , , , , , ,

2020.11.19 Kosten externer Datenschutzbeauftragter

Wer billig kauft – kauft doppelt!

Warum ein Datenschutzbeauftragter seinen Preis hat, erfahren Sie in diesem Artikel. Zudem erhalten Sie eine Kalkulationsgrundlage und können Angebote besser beurteilen.

Eine monatliche Grundpauschale von mindestens €150 halte ich für sinnvoll.
Podcast Heise Verlag CT: „Für 200€ kann keiner seriös einen Datenschutzbeauftragten machen – auch bei kleineren Unternehmen“

Wenn der Stundenaufwand pro Monat bei null liegt, kommt schnell der Gedanke von null Euro pro Monat.
… und was ist mit Ihrer Verpflichtung, einen Datenschutzbeauftragten zu melden?

Ich halte es für angemessen, einen Betrag dafür zu erhalten, dass Sie mich bei der Aufsichtsbehörde für Datenschutz als Ihren Datenschutzbeauftragten melden dürfen UND dass Sie meine Kontaktdaten als Ansprechpartner für Datenschutz veröffentlichen.

Der geschätzte durchschnittliche monatliche Zeitaufwand – oder besser: Die Zeit, die sie garantiert von mir monatlich bekommen. Sie wollen doch schließlich einen Datenschutzbeauftragten haben, der auch garantiert Zeit für Sie hat.

Einmalig zahlen Sie ein „Begrüßungsgeld“ für die Erstaufnahme/Bestandsaufnahme.
Der Datenschutzbeauftragte verschafft sich einen Überblick über Ihr Unternehmen.
Dazu ist sicherlich mehr als ein Treffen zum Kaffee erforderlich.

Eine Checkliste mit Kreuzen hilft Ihnen nur begrenzt.
„Fenster nicht vergittert“?
Sie sind im 10. Stockwerk, dann ist das wohl kaum relevant.
Sie sind im Erdgeschoss, dann ist der Punkt schon relevant.
Sie bekommen eine Einschätzung UND konkrete Handlungsempfehlungen.

Der Zeitaufwand fängt bei 0,5 Stunden pro Monat an und kann bis zu 7 Stunden pro Monat betragen.
Sollten Sie mehr monatliche Zeit veranschlagen, wählen Sie bitte einen internen Datenschutzbeauftragten.

Hinzu kommt Reisezeit, die mit weniger als 150€ pro Stunde in Rechnung gestellt wird (sofern berechnet).
Hinzu kommen möglicherweise direkt zurechenbare Reisekosten.
Beides zusammen gerne auch als Pauschale pro Besuch in Ihrem Hause oder bei Ihrem Auftragnehmer, Dienstleister, Auftraggeber, Event…

Der Preis richtet sich nach den Stunden vor Ort und den mindestens ebensolchen Stunden der Nachbereitung zur Berichtserstellung.
Je nach Unternehmensgröße, Abteilungen und Umfang der Datenverarbeitung richtet sich der zeitliche Aufwand.
Mein technisches und organisatorisches Fachwissen monetarisiere ich im Bereich von mindestens 600€ und maximal 6000€.
Alle diese Preise sind Richtwerte.
Sie erhalten einen Bericht über den Ist-Zustand mit konkreten Handlungsempfehlungen.

Das hängt auch von Ihrer Außenwirkung ab. Die Anzahl der Berührungspunkte, vorwiegend mit Kunden.
Ein Hersteller von Schrauben hat seine 50 B2B Kunden, somit eher ein niedriges Risiko. Im Gesundheitsbereich gibt es meist mehr Kontakte.
Sie haben einen B2C Online-Shop?
Sie sind eine Arztpraxis?
Sie sind eine Schule, Kindergarten, Zeitarbeitsfirma…
dann haben Sie ein wesentlich höheres Risiko dass mal „jemand Stress macht“ oder dass etwas passiert.
Das Risiko fließt mit in den Preis ein.

Der monatliche Preis kann sich somit nach 7 Monaten ändern.
Warum 7 Monate? Ich habe einen konkreten Plan, der auf die meisten Unternehmen modifiziert anwendbar ist um ein Grundniveau an Datenschutz/ Datensicherheit zu erreichen.

Bei 0,5 Stunden pro Monat sind wir bei €150 monatlich.
Bei 7 Stunden pro Monat sind wir bei €999 monatlich.

Ein unbekannter Kostenpunkt bleibt die Berechnung des Zeitaufaufwands für die Bearbeitung von Anfragen die Betroffene DIREKT an den Datenschutzbeauftragten stellen.
Dieser Vorgangs setzt Vertrauen voraus, da der Datenschutzbeauftragter je nach Anfrage KEINE Details über den Inhalt und dem Betroffenen geben darf.

Der Aufwand differiert monatlich, kann jedoch bereits im monatlichen Stundenbudget enthalten sein.

Sollten es doch einmal mehr Stunden werden, so können(!) diese
Stunden mit jeweils €150 bis €250 in Rechnung gestellt werden. Schließlich bekommen Sie durch mich die Kombination aus Anwalt und IT-Spezialist.

Die Unterstützung dabei wird mit ca. €1000 pauschal abgerechnet bei ca. 7 Stunden Zeitaufwand.
Diese ist jedoch in relativ wenigen Betrieben nötig.

Der Datenschutzbeauftragte darf diese nicht selber durchführen - in der Praxis ist er maßgeblich bei der Erstellung beteiligt.
Er ist dabei jedoch auf massive Informationen des Betriebes angewiesen.

Minimal:
Erstaufnahme 666€ *
bei 2 Stunden vor Ort
inklusive Bericht mit konkreten Handlungsempfehlungen

150 € monatlich *
inklusive 0,5 Std (6 Stunden pro Jahr)


Typisch
für den Großteil meiner Kunden:
Erstaufnahme 2400€ *
bei 7 Stunden vor Ort
inklusive Bericht mit konkreten Handlungsempfehlungen

300 € monatlich *
inklusive 1,5 Std (18 Stunden pro Jahr)

Muster
Schulungen
Direkte telefonische Erreichbarkeit
Vertretungsregelung

zum unmittelbaren Kontakt

* zzgl. MwSt.

Gerne erstelle ich Ihnen ein individuelles Angebot.
Dazu kontaktieren Sie mich bitte
per Telefon 0511 55 19 11 (Hannover)
oder per Kontaktformular
oder per E-Mail interesse (at) DtnSchtz.de

Mit freundlichen Grüßen
Lorenz Macke, Ihr persönlicher Datenschutzbeauftragter

Zum Imagevideo (60 Sek – im neuen Tab geöffnet)

Ein Vorgeschmack auf die Arbeitsweise des Datenschutzbeauftragten im 10-Minuten-Video als Weihnachtsgeschichte:
Der Weihnachtsmann und Datenschutz.

Stichworte: , , , ,

Externer Datenschutzbeauftragter Lorenz Macke Hannover